Kennt ihr mich schon? Nein, noch nicht – na dann wird es höchste Zeit.

Ich bin Marie, der kleine Marienkäfer und ich habe geradezu unglaubliche Abenteuer erlebt. Die habe ich eines Tages meiner Mama Evelyn erzählt und die hat ganz fix ein ganz besonderes Kinderbuch draus gemacht. Glaubt ihr nicht, stimmt aber! Denn in dem Buch geht es um Freundschaft und Miteinander, aber auch die nicht einfachen Themen Krebs und Sterben – natürlich alles kindgerecht geschrieben.

Ich, Evelyn Kühne, habe das besondere Kinderbuch “ Die kühne Marie“ geschrieben. Vereine, die sich um erkrankte Kinder kümmern, wie z.B. der Sonnenstrahl e.V. Dresden werden mit einem Teil der Erlöse unterstützt. Und einen Teil der Bücher verschenke ich an entsprechende Vereine und Elterninitiativen deutschlandweit. Diese können erkrankten Kindern damit eine Freude machen oder ein Stück weit Mut schenken.

Es gibt zwei Wege,mein Herzensprojekt zu unterstützen.


Weg 1
Buchpatenschaft:Sie erwerben bei mir eine beliebige Summe Bücher. Wir übergeben diese Bücher direkt einem Verein der sich um krebskranke Kinder kümmert, z.B. dem Sonnenstrahl e.V. Dresden, oder einer onkologischen Kinderkrebsstation. Natürlich können Sie diese Übergabe auch selbst gestalten. Der Verein kann diese Bücher dann z.B. an krebskranke Kinder verschenken.

Weg 2Buchbestellung:Sie erwerben bei mir eine beliebige Anzahl an Büchern. Pro regulär verkauften Buch gehen 5 Euro in die Vereinsarbeit des Sonnenstrahl e.V. Dresden.

Das Buch kostet 14.90 Euro, zuzüglich Porto, und ist nur bei mir und bei Amazon, nicht im regulären Buchhandel, erhältlich.

Bitte helfen Sie mit, dass Maries Mutmach-Geschichte in die Welt hinausfliegen kann. Ich freue mich und danke Ihnen jetzt schon für Ihre Unterstützung!

Danke, dass Sie durch mein Kinderbuch den kleinen Helden einen Lichtblick schenken.

Ihre Evelyn Kühne.

Die kühne Marie

Marie ist ein lustiges und mutiges Marienkäfermädchen. Eines Tages ist ihr Nachbarplatz in der Tierkinderschule leer. Ihr allerbester Freund, der Hirschkäfer Karl, ist wie vom Erdboden verschwunden und niemand scheint etwas zu wissen. Da erfährt Marie zufällig, dass Karl sehr krank ist und im Tierkrankenhaus am anderen Ende des Waldes liegt. Sie beschliesst, dass ihrem Freund nur ihr Besuch und ein Schluck Blütennektarsaft, den Mama immer kocht, helfen können. Und so macht sie sich ganz allein auf den weiten gefährlichen Weg durch den dunklen Wald. Dort findet sie drei neue Freunde und merkt, dass zusammen alles viel leichter geht als ganz allein. Ein Buch über Freundschaft, Dankbarkeit und Miteinander – nicht nur für Kinder. Und ein Buch, welches die Themen Krebserkrankung und Sterben kindgerecht thematisiert.